Gutschein einlösen Gutschein einlösen

Bunkerführung

  • Bunkerführung
  • Ort oder Region
  • Preis
  • Beste Ergebnisse
    GESETZTE FILTER
  • Ashburn
4 Erlebnisorte
Map Cluster Icon
3
= 3 Ergebnisse für diesen Ort/diese Region (für mehr Details anklicken)

Bunkerführung: Eintauchen in Kriegsvergangenheit

Bunkerführung-seo2
Bunkerführung-seo1
Überall in Deutschland und in den europäischen Nachbarländern stehen sie noch herum, in Wäldern, auf Wissen und natürlich in großen Städten: alte Kriegsbunker, die zumeist im Zweiten Weltkrieg Schutz für die Bevölkerung und die Soldaten vor Angriffen und Bomben bieten sollten. Bunker sind archaische und kaum zerstörbare Bauwerke aus Stahl und Beton, die sicherlich noch viele Jahrhunderte überdauern werden. Sie sind nicht nur für architektonisch interessierte Menschen hochinteressant, sondern auch für Geschichtsliebhaber und Nostalgiker. Du kennst eine solche Person in Deinem näheren Bekannten- und Freundeskreis und suchst noch nach einem passenden Geschenk? Dann ist die Bunkerführung sicherlich genau das Richtige – denn hier kann man ganz tief eintauchen in die frühe Kriegsvergangenheit und sich in die Zeit des Zweiten Weltkrieges auf anschauliche und authentische Weise zurückversetzen lassen.

Bunkerführung: Auf den Spuren der Vergangenheit

Bunkerführungen finden an allen möglichen Standorten in ganz Deutschland statt, teilweise auch mit einer kleinen Anreise ins benachbarte Ausland wie Polen. Die Bunker sind oft gut erhalten, da weder Kälte noch Nässe oder Hitze den beständigen Materialien und Bauweisen etwas anhaben kann. Innen findet sich dann oft ein Museum mit zahlreichen Artefakten aus der damaligen Kriegszeit und dargestellten Szenarien – hier können sich die Teilnehmer in die bedrückende Stimmung und das Leben in solch einem Kriegszustand und hinter meterdicken Wänden hineinversetzen. Licht gab es in den gewaltigen Bauwerken so gut wie keins – jedes Fenster und jede Öffnung nach außen bedeutete immerhin Gefahr. So mussten die Menschen hier sehr beengt und mit wenig Licht, Luft sowie materiellen Dingen auskommen – es war kaum Essen und Trinken vorhanden, alles wurde streng eingeteilt und reglementiert; man wusste ja oft nicht, wie lang es in einem Bunker auszuharren galt.

Bei der Bunkerführung wird darum von dem Guide viel über die Geschichte der Kriegsbauwerke erzählt und natürlich darüber, wie hier gelebt wurde, wer alles in einen Bunker durfte, wie viele Personen dort auf einmal gehaust haben und wie lange solche Zustände anhielten. Egal, wie warm das Wetter draußen ist und die Sonne vom Himmel brennt – warme Kleidung und festes Schuhwerk sind bei einer Bunkerführung unerlässlich. Oft dauert die Bunker-Besichtigung von ein bis hin zu mehreren Stunden – die feuchte und kalte sowie abgestandene Atmosphäre im Inneren katapultiert einen nicht nur in Sekunden in die Kriegsjahre, sondern dringt auch ganz schnell bis in die Knochen. Oft gibt es bei der Bunkerführung auch noch ein paar authentische Extras mit dazu, wie Muckefuck, ein Kaffeeersatz aus damaliger Zeit, oder einen Kriegskartoffelschnaps für die Nerven. Manche Bunkerführungen werden zudem im Dunkeln abgehalten, um die einzigartige und bedrückende Atmosphäre noch besser wirken zu lassen – eine Dynamotaschenlampe wird dabei natürlich gestellt. Und wer sich noch umfassender über die Geschichte der Luftschutzbunker und des Zweiten Weltkriegs informieren will, kann eine Bunkerführung inklusive umfangreicher Materialien buchen, wie DVDs mit Bildern aus der damaligen Zeit oder CDs mit Zeitzeugenberichten. Du kennst einen Menschen, der sich für eine interessante Führung durch einen Kriegsbunker begeistern kann – dann schick ihn mit mydays in einen der zahlreichen noch vorhandenen Bunker in Deutschland und mach Geschichte hautnah erlebbar!
NACH OBEN
NACH OBEN

  Javascript ist auf Ihrem Rechner deaktiviert. Bitte aktivieren Sie Javascricpt.

Chat starten