QUALITÄTSOFFENSIVE IM ERLEBNISMARKT: MYDAYS MACHT DAS LEBEN DER VERANSTALTER LEICHTER

By --> 16. Februar 2017Fachpresse

München, 24. Januar 2017 In einer schnelllebigen Zeit, in der nahezu jedes Produkt rund um die Uhr verfügbar ist, trifft das Schenken gemeinsamer Zeit einen Nerv. Doch während der Trend zum Erlebnisgeschenk beim Endverbraucher weiter steigt, erhöht sich gleichzeitig die Komplexität innerhalb der Branche: Die Pflege individueller Vermarkter-Systeme bedeutet für die Veranstalter enormen organisatorischen Aufwand. Professionelle Terminverwaltungsplattformen bieten hier zwar Entlastung, jedoch wenig Flexibilität – erfordern sie vom Veranstalter, sich auf einen Anbieter festzulegen. mydays geht jetzt in die Qualitätsoffensive und entwickelt eine universelle Schnittstelle, die Veranstaltern künftig mehr Flexibilität schenkt und so langfristig die Servicequalität für den Endverbraucher verbessert.

Vor zehn Jahren war der Markt für Erlebnisgeschenke praktisch noch nicht existent, heute sprechen wir von einem Marktvolumen von über 500 Mio. Euro. Ähnlich dynamisch entwickelt sich sein Komplexitätsgrad – sowohl für Veranstalter, die mit ihrem Freizeitangebot möglichst viele Kunden erreichen möchten, als auch für Vermarkter, die dafür sorgen, dass dieses überhaupt für den Endverbraucher sichtbar wird. Auf beiden Seiten bindet permanenter Abstimmungsbedarf wertvolle Ressourcen: Systempflege und Selbstverwaltung verschlingen Zeit, die bei der Optimierung von Services und der Teilnehmerbetreuung fehlt.

Künftig sollen professionelle Terminverwaltungsplattformen durch die zentrale Koordination von Buchungen und freien Plätzen ein einfacheres Arbeiten ermöglichen. Allerdings führt dies auch zu einer unnötigen Einschränkung der Veranstalter in ihrer Flexibilität, findet Vermarkter mydays. Der führende Anbieter von Online-Erlebnisgeschenken programmiert deshalb eine innovative Open API, die erstmalig als universelle Schnittstelle für mehrere Systeme fungiert. So bleibt dem Veranstalter künftig die freie Entscheidung, mit welcher unabhängigen Terminverwaltungsplattform er zur Koordination seiner Kapazitäten bei verschiedenen Vermarktern arbeiten möchte – oder sogar mit allen zugleich.

Dr. Fabian Stich, CEO bei mydays: „Unser Job ist es, sicherzustellen, dass unsere Partner ihren Job machen können – indem sie ihr Angebot gestalten, statt Listen zu verwalten. Mit der Implementierung unserer Open-API schaffen wir eine Lösung, von der nicht nur die Veranstalter profitieren, sondern letztlich auch der Endverbraucher durch eine noch höhere Terminverfügbarkeit.“

Sämtliche unabhängigen Terminverwaltungsplattformen sollen auf die Schnittstelle zugreifen können, Premium Partner zum Start in 2017 ist Branchenführer bookingkit. Durch die exklusive Partnerschaft erhalten alle mydays-Veranstaltungspartner die Möglichkeit, die bookingkit-Software direkt mit dem mydays-Konto zu verknüpfen und damit von vereinfachten Buchungs- und Verwaltungsprozessen zu profitieren.

 

 

Send this to a friend