Magazin

Menü
Erlebnis-Tipps, Themen-Specials, Weihnachten

Weihnachten mal anders feiern

Ihr wollt ein wenig Abwechslung unterm Weihnachtsbaum? Wir stellen Euch die besten Ideen vor, wie Ihr Weihnachten mal anders feiern könnt!

Seien wir mal ehrlich: Insgeheim lieben wir die „Last Christmas“-Dauerschleife im Radio. Auch ein geschmückter Christbaum, Weihnachtsgeschenke und Mama’s leckerer Gänsebraten gehören zu Weihnachten einfach dazu. Aber hast Du Dich nicht auch schon mal gefragt, wie es wäre, Weihnachten mal anders zu feiern? Frei von festen Bräuchen und ohne nervige Gewohnheiten wie das traditionelle Weihnachtslieder-Singen, bei dem sowieso kein einziger Ton sitzt. Wir haben uns für Dich schlau gemacht und die besten Ideen für ein außergewöhnliches Weihnachtsfest gesammelt. Lass Dich inspirieren und stelle die anstehenden Feiertage komplett auf den Kopf!

Idee Nr. 1: Weihnachten mit Freunden

Ja, Du hast richtig gelesen: das Weihnachtsfest mit den Freunden, statt der Familie feiern. Ein abwegiger Gedanke? Nein! Denn den gemeinsamen Weihnachtsabend mit Eltern, Großeltern, Tanten und Co. empfinden viele Menschen als eher unangenehme und angespannte Angelegenheit. Vor allem diejenigen, bei denen das Fest mit der kompletten Verwandtschaft viel Streitpotenzial birgt. Wer hat sich noch nicht über Onkel Klaus fragwürdige politische Ansichten oder Oma’s Bemerkung zum, angeblich zu kurzen, Kleid, geärgert? Eine X-Mas-Party mit der Clique dagegen, ist meist entspannter als im Kreis der Familie.

Freunde feiern gemeinsam Weihnachten

Freunde haben ganz andere Erwartungen an uns und es gibt keine festgefahrenen Traditionen. Beim „Friendsmas“ ist nichts ein Muss und alles erlaubt! Und ganz nebenbei wird auch noch die Freundschaft gefeiert. Auch für die passenden Geschenke für Deine Freunde haben wir bereits gesorgt! Möchtest auch Du Weihnachten mal anders feiern, solltest Du das Deinen Angehörigen offen sagen. Doch wenn Du Dich den Eltern verpflichtet fühlst, macht einen Kompromiss. Den Heiligabend verbringst Du im Freundeskreis, und der 25.12. gehört ganz der Familie!

Idee Nr. 2: Amerikanisches Weihnachten

Wer an Weihnachten in Amerika denkt, denkt unweigerlich an jede Menge Kitsch, Weihnachtsmänner vor den Kaufhäusern und bunt blinkende Lichterketten soweit das Auge reicht. Weniger ist mehr? Nicht in den USA! Wer Weihnachten mal anders feiern möchte, sollte sich deshalb an die Amerikaner halten.

weihnachtlich dekoriertes Wohnzimmer

Anders als in Deutschland geht es in Amerika erst am 25. Dezember so richtig los. Doch bis dahin gibt es noch einiges zu erledigen! Wer von Santa Claus beschenkt werden möchte, hängt am Abend seine Strümpfe an den Kamin oder ans Treppengeländer. Um Santa und seinen fleißigen Helfern eine Freude zu machen, stellen die Kinder am Vorabend ein Glas Milch und Kekse im Wohnzimmer bereit. In der Nacht kommt Santa durch den Schornstein gerutscht und füllt die aufgehängten Socken mit Leckereien und Geschenken. Übrigens: Wer dem Weihnachtsmann in seinem Zuhause auch mal einen Besuch abstatten möchte, ist im Santa Claus Village genau richtig.

Gefüllter Truthahn beim amerikanischen Weihnachtsessen

Am Morgen des 25. Dezembers werden die meisten Kinder in den USA zu Frühaufstehern. Die Geschenke gibt es hier nämlich morgens! Nachdem alles ausgepackt ist, wird gemeinsam gegessen. In Amerika gibt es traditionell „stuffed turkey“, also einen gefüllten Truthahn mit allerlei Beilagen. Wenn es draußen kalt ist und drinnen die Kerzen flackern, macht es sich die typisch amerikanische Familie auf dem Sofa bequem und guckt gemeinsam „It’s a wonderful life“, „The Grinch“ oder „A Christmas Story“.

Idee Nr. 3: Weihnachten unter Palmen

Wer Weihnachten mal anders feiern möchte, sollte die Feiertage unter Palmen verbringen. So kannst Du das graue Wetter und den alljährlichen Weihnachtsstress hinter Dir lassen und die Heiligabend im Warmen verbringen. Sonne, Strand und Temperaturen über 25°C – klingt gut oder? In Thailand, Südafrika oder der Karibik wird dieses Wunschdenken zur Realität. Während alle anderen durch die Einkaufsstraßen hetzen und die letzten (oder auch ersten) Weihnachtsgeschenke besorgen, kannst Du Pläne für Deine anstehende Reise schmieden. Vielleicht möchtest Du Dir auch noch einen hübschen Bikini gönnen?

Weihnachtliches Sandburgbauen am Strand

Am Urlaubsort angekommen, kannst Du Weihnachten gemeinsam mit Deinen Liebsten in der Hängematte verbringen und am Strand eine Kokosnuss schlürfen. Zugegeben, Weihnachtsstimmung kommt hier nicht wirklich auf, aber den Sonnenuntergang von Deinem Infinity Pool aus zu beobachten, hat auch seinen Reiz. Wer trotz allem nicht auf ein leckeres Weihnachtsmahl verzichten möchte, kann beruhigt sein. Viele Hotels und Restaurants bieten über die Feiertage mehrgängige Weihnachtsmenüs an.

Idee Nr. 4: Weihnachtliches Grillfest

Weihnachten hängt nicht allein davon ab, wo und mit wem man feiert, sondern wie. Also warum nicht Weihnachten mal anders feiern und eine winterliche Outdoor-Variante daraus machen? Statt den halben Heiligabend in der Küche zu verbringen, um ein Luxus-Menü vorzubereiten oder sich bei Würstchen mit Kartoffelsalat zu langweilen, wird dieses Jahr gegrillt!

Gemütliches Beisammensein am weihnachtlichen Grillfest

Alles was es dazu braucht, ist ein Heizstrahler oder Feuerkorb, Sitzkissen und Decken für die Gäste und einen Grill. Selbstverständlich darf auch der Glühwein nicht fehlen! Gibt’s keine weiße Weihnacht, kann Backschnee für das passende Ambiente sorgen. Das Tolle an einem weihnachtlichen Grillfest im Freien ist, dass die Arbeit nicht am Einzelnen hängenbleibt. Beim gemeinsamen Grillen können tolle Gespräche geführt werden und zugleich kommt eine romantische Stimmung wie auf dem Weihnachtsmarkt auf. Mit einer heißen Tasse Glühwein in der einen und einer leckeren Steaksemmel in der anderen Hand, rückt man bei Kerzenschein gerne zusammen. Kleiner Tipp: Wem noch etwas Übung am Grill fehlt, kann sein Wissen bei einem Grillkurs auffrischen.

Steaks und Bratwürste

Letztlich gilt beim Weihnachten mal anders feiern: Probieren geht über Studieren. Manchmal muss man einfach austesten, was zu einem selbst und den Liebsten passt. Was einem nicht gefällt, wird nächstes Jahr eben nicht mehr gemacht. Doch eins ist sicher: Weihnachten mal anders zu feiern sorgt für Abwechslung und bringt frischen Wind in alteingesessene Gepflogenheiten. Und vielleicht ergeben sich sogar ganz eigene, neue Weihnachtstraditionen.

In diesem Sinne wünschen wir Dir schon jetzt viel Spaß beim Planen des diesjährigen Weihnachtsfestes und eine besinnliche Zeit mit Deinen Liebsten.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend

Mit Deinen Freunden teilen