Magazin

Menü
Lifestyle-Tipps

Unsere besten Tipps für das perfekte Hochzeitsfoto

Du wünschst Dir das perfekte Hochzeitsbild von Dir und Deinem Liebsten? Mit diesen Tipps hältst Du die einmaligen Momente an Eurem besonderen Tag für immer auf schönen Fotos fest.

Die Hochzeit mit Deinem Lieblingsmenschen ist wohl einer der wichtigsten Tage in Deinem Leben, und sicherlich auch einer der schönsten. Klar, dass man sich auch viele Jahre danach noch gern daran zurückerinnern möchte. Am besten geht das natürlich mit professionellen Fotos von Eurem gemeinsamen Tag. Daher haben wir hier ein paar Tipps für Dich, was Du selbst für wunderschöne Hochzeitsbilder tun kannst.

Tipp 1: Der richtige Fotograf für schöne Hochzeitsbilder

Unser wichtigster Tipp ist: der passende Fotograf. Sucht Euch einen professionellen Hochzeitsfotografen und verzichtet auf jemanden, der dem Fotografieren nur als Hobby nachgeht. An einem solch einzigartigen Tag wie Eurer Hochzeit solltet Ihr keine Risiken eingehen. Lernt Euch in Ruhe kennen und lasst Euch Zeit bei der Entscheidung.

Ein professioneller Fotograf wird Euch genau erklären, wie er für gewöhnlich bei Hochzeiten vorgeht aber auch auf Eure Wünsche eingehen. Lasst Euch Material von unterschiedlichen Feierlichkeiten zeigen, die er oder sie schon begleitet hat. So könnt Ihr Euch einen umfassenden Überblick über seine oder ihre Arbeit verschaffen und entscheiden, ob Euch sein oder ihr Stil gefällt.

Und das Wichtigste: Vertraut auf Euer Bauchgefühl. Ist er oder sie Euch nicht beiden zu 100 % sympathisch, solltet Ihr jemand anderen für Eure Hochzeit auswählen.

Tipp 2: Die richtige Planung

Habt Ihr Euch für einen Fotografen oder eine Fotografin entschieden, solltet Ihr mit ihm oder ihr wichtige Details besprechen, so zum Beispiel den zeitlichen Ablauf der Hochzeit. Bei dieser Gelegenheit solltet Ihr dem Fotografen auch die Location vorstellen, in der Ihr Euch das Ja-Wort gebt und wo die Feier stattfindet. Geht dabei vor allem auf bestimmte Besonderheiten ein. Findet die Trauung beispielsweise in einer kleinen, dunklen Kapelle oder einem großzügigen, hellen Saal statt? Gibt es einen geeigneten Außenbereich für schöne Bilder im Grünen?

So kann sich Euer Fotograf schon im Vorhinein Gedanken über die benötigte Technik machen und sich überlegen, welche Momente er von welchem Standpunkt in welcher Perspektive aufnehmen wird.

Außerdem könnt Ihr ihm bei dieser Gelegenheit mitteilen, welche Bilder für Dich und Deinen Schatz unverzichtbar sind. Must-Haves in Eurer Bilderreihe sind zum Beispiel: der Gang zum Alter bzw. das Einlaufen im Standesamt, der Kuss nach dem Ja-Wort, der Ausmarsch nach der Trauung, der erste Tanz, wichtige Familienmitglieder und der Brautstrauß.

Mann steckt Frau Ehering bei Hochzeit an

Tipp 3: Macht es persönlich

Je mehr der Fotograf oder die Fotografin über Euch beide weiß, desto persönlicher kann das Shooting gestaltet werden. Erzählt also beispielsweise, wie Ihr Euch kennengelernt habt, wer den „ersten Schritt“ gemacht hat und mit welchen Hobbys Ihr gern Eure gemeinsame Freizeit verbringt. So kann der Fotograf oder die Fotografin das Shooting gleich viel persönlicher gestalten und besser auf Euch eingehen.

Entscheidend ist dabei, dass Ihr dem Fotografen vertraut und er oder sie Euch sympathisch ist. Auf Bildern wird man später sofort sehen, ob Ihr Euch beim Shooting wohlgefühlt habt und Spaß hattet oder nicht.

Setzt Euch mit dieser Aufgabe genauso sehr auseinander, wie mit allen anderen, damit Ihr auch Jahre später noch die traumhaften Aufnahmen anschauen und in Erinnerungen schwelgen könnt. Wenn Ihr gerade auf der Suche nach einem professionellen Hochzeitsfotografen seid, dann findet Ihr bei mydays eine Auswahl an tollen Profis. Kleiner Tipp: Ein Hochzeitsfotograf ist auch ein super Geschenk zur Verlobung!

Tipp 4: Bleibt natürlich

Nun ist es soweit – Euer großer Tag ist gekommen. Und an diesem Tag gilt: Nicht zu viel überdenken! Die natürlichsten und schönsten Bilder entstehen durch zufällige Bewegungen und Posen. Hinterfragt nicht bei jedem Foto Eure Fußstellung oder den Gesichtsausdruck, sondern habt gemeinsam vor der Kamera Spaß. Umarmt und küsst Euch, macht Scherze, lacht gemeinsam und verhaltet Euch so normal wie möglich. Alles andere macht der Fotograf: Er wird Euch mit den richtigen Tipps vor den schönsten Hintergründen positionieren und Euch noch kleine Hinweise für das optimale Bild geben.

Außerdem gelten natürlich diese Tipps immer: den Rücken möglichst gerade halten und Schultern zurücknehmen. Und ansonsten: Einfach lachen und glücklich sein.

Tipp 5: Das richtige Styling für traumhafte Hochzeitsbilder

Make-up ist wichtig, um Deinem Gesicht einen makellosen Look zu geben. Top gestylt strahlst Du Selbstbewusstsein aus und überzeugst auf Bildern durch Deine Ausstrahlung.

Darauf solltest Du beim Styling für Dein Hochzeitsfoto achten:

  • Spare mit der Foundation. Bei Sonnenlicht kommen alle Flecken und nicht gut genug verblendeten Stellen ans Licht. Weniger ist mehr!
  • Wenn Du eine Foundation nutzt: Schminke nicht nur Dein Gesicht! Es ist wichtig, dass Du auch darauf achtest, Deinen Hals und Dein Dekolleté zu schminken. So wirkt auf den Bildern alles ebenmäßig.
  • Verblende Deinen Lidschatten sehr sorgfältig, da sich sonst feine Partikel unter Deinem Auge absetzen und den Anschein von Augenringen erwecken können.
  • Schminke Deine Lippen immer zwei Nuancen dunkler. In die Mitte Deiner Lippen kannst Du noch etwas Lipgloss oder einen hellen Lippenstift geben. Mit diesem Geheimtipp bekommen Deine Lippen optisch mehr Volumen.
  • Bleibe Dir selbst treu. Du trägst im Alltag nur wenig Make-up? Dann solltest Du zur Hochzeit nicht zu dick auftragen. Du wirst Dich sonst wahrscheinlich nicht sehr wohlfühlen. Und außerdem soll Dich ja Dein Liebster am Traualtar auch wiedererkennen. Wenn Du im Alltag hingegen nur mit Make-up das Haus verlässt, kannst Du natürlich auch zur Hochzeit etwas mehr auflegen.

Wenn Du das Styling zu Deiner Hochzeit selbst übernehmen möchtest, dann hole Dir doch vorher Tipps vom Profi bei einer Make-up Beratung. Unser Tipp: Besuche sie am besten mit Deiner besten Freundin. So könnt Ihr in Ruhe vor der Hochzeit herausfinden, was Dir am besten steht und den ein oder anderen Profi-Tipp erlernen.

Das waren unsere 5 Tipps für perfekte Hochzeitsbilder. Wir hoffen, wir konnten Dir damit weiterhelfen und wünschen Dir und Deinem Schatz eine unvergessliche Hochzeit und wundervolle Erinnerungen an Euren besonderen Tag.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend

Mit Deinen Freunden teilen