Gesundheit & Wellness, Lifestyle-Tipps

Gesundheitstipps für den Herbst

Kaum startet der Herbst mit sinkenden Temperaturen und schlechterem Wetter, steigt die Wahrscheinlichkeit von Erkältung und Grippe. Damit Du im Herbst fit bleibst, haben wir die sechs wichtigsten Gesundheitstipps für den Herbst für Dich zusammengestellt.

Gesundheitstipps für den Herbst

Tipp 1: Eine gesunde Ernährung

Natürlich ist eine gesunde Ernährung immer förderlich und gehört deswegen auch zur Nummer 1 der Gesundheitstipps für den Herbst. Denn besonders in der gesundheitlich kritischen Jahreszeit ist es wichtig, über eine gesunde Ernährung das Immunsystem zu stärken.

Gesundheitstipps für den Herbst

Viel Obst und frisches Gemüse tragen zu einem gesunden Vitaminhaushalt bei und unterstützen mit Mineral- und Vitalstoffen das Immunsystem. Besonders das in diesem Zusammenhang häufig genannte Vitamin C ist hier hilfreich:

  • Ingwer

    Die Aromen und ätherischen Öle der Ingwer-Wurzel wirken entzündungshemmend und regen den Kreislauf an. Zudem ist die Ingwer-Wurzel sehr reich an Vitamin C. Tipp: Einfach in Scheiben schneiden und in Wasser aufkochen.

  • Hagebutte, Acerola-Kirsche oder Sanddorn

    Diese drei gehören zur Spitze der Vitamin C Lieferanten. So enthält Sanddorn fast zehn mal so viel Vitamin C wie die Zitrusfrüchte Orange und Zitrone!

  • Holunder

    Die kleinen Beeren gibt es häufig als Tee oder Saft. Sie töten Viren und Bakterien und stärken unser Immunsystem mit Mineralstoffen wie wie Kalium, Kalzium und Natrium. Tipp: An kalten Tagen den Saft erhitzen. Wenn es zu bitter schmeckt, einfach etwas Honig zugeben!

Tipp 2: Licht und frische Luft

Gesundheitstipps für den Herbst

Auch wenn es kälter wird, heißt es: Raus ans Licht und die frische Luft. Da es im Herbst schneller dunkel wird, ist es umso wichtiger, möglichst viel Licht tagsüber mitzunehmen und die schönen Tage zu nutzen. Mit sinkender Stimmung (der Melatoninpegel steigt und der Serotoninpegel sinkt) ist unser Immunsystem angreifbarer. Tageslicht verbessert die Stimmung und trägt somit zu einem gesunden Immunsystem bei.

Gleichzeitig kann auch frische Luft das Immunsystem unterstützen. Die frische Luft draußen enthält deutlich mehr Sauerstoff als die abgestandene Luft im Zimmer und regt hierüber den Kreislauf an.  Zudem sammeln sich in der stehenden Luft vermehrt Krankheitserreger an, die irgendwann zuschlagen. Also nichts wie raus zu einem kleinen Spaziergang!

Tipp 3: Positive Akzente und Erholung

Gesundheitstipps für den Herbst

Stimmung lässt sich neben Licht natürlich auch über direktem Weg durch schöne Erlebnisse – positive Akzente – verbessern. Plane Dinge, die Dir Freude bereiten, unternehme etwas Besonderes mit Deinen Liebsten und schenke Dir selbst schöne und besondere Momente. Beispielsweise kann ein Kurztrip oder ein Wellness-Wochenende den Alltag erhellen, für Erholung suchen und gleich wieder deutlich mehr Kraft für weitere Aufgaben geben.

Tipp 4: Eine gehörige Portion Schlaf

Gesundheitstipps für den Herbst

Apropos Erholung: gönne Dir doch mal wieder eine ausgelassene Mütze Schlaf. Schlaf ist nämlich für unser Immunsystem ganz besonders wichtig. Während wir in Träumen schwelgen, arbeitet unser Immunsystem auf Hochtouren! Wenn Du während der kalten Monate genügend Nachtruhe abbekommst, kann sich Dein Körper regenerieren und alle giftigen Stoffe schnell wieder aus dem Organismus befördern. Dies ist wichtig, denn je mehr giftige Stoffe sich in Deinem Organismus ansammeln, desto größer ist natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass Dein Körper und Dein Immunsystem schnell überfordert sind und nur unzureichend funktionieren können. Also ab in die Falle! Natürlich ist der Bedarf dabei von Person zu Person verschieden. Während die einen sich mit fünf Stunden Schlaf genügen und voller Energie in den Tag starten können, reichen für den anderen nicht einmal acht Stunden. Das geforderte Schlafpensum ist individuell. Solange Du merkst, dass Du für Dich eine Schlafdauer gefunden hast, in der Du einen tiefen und ruhigen Schlaf hast und am folgenden Tag Deine komplette Energie ausschöpfen kannst, ist alles in bester Ordnung.

Tipp 5: Lach doch mal!

Gesundheitstipps für den Herbst

Der nächste Tipp ist besonders komisch, hat es aber definitiv verdient, mit zu unseren Gesundheitstipps für den Herbst zugehören. Um Dein Immunsystem zu stärken, hilft es nämlich, ausgiebig zu lachen! Lachen verstärkt die Aktivität unserer Abwehrzellen und diese unterstützen uns im Kampf gegen Krankheitserreger. Aber das ist noch nicht alles! Wer viel lacht, baut Stress ab und löst so auch automatisch Anstrengungen, die leider im Alltag anfallen. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einer Runde Lach-Yoga? Am besten nimmst Du dazu Deine Liebsten mit, denn ihre Gesundheit liegt Dir schließlich auch am Herzen und in einer Gruppe macht es sowieso gleich doppelt Spaß.

Tipp 6: Kuschelige Kleidung tragen

Gesundheitstipps für den Herbst

Wir alle kennen es noch von früher. Kalte, winterliche Tage, in denen uns unsere Mütter in dicke, selbstgestrickte Socken gepackt haben und die kuscheligen Wollmützen tief ins Gesicht zogen. Es ist kein Geheimnis, dass eine Unterkühlung schnell dafür sorgt, krank zu werden. Bei einer herabgesenkten Körpertemperatur arbeiten Gewebe, Organe und Zellen nicht mehr in normaler Geschwindigkeit und Qualität. Das schwächt den Körper und bietet den Viren und Bakterien die perfekte Grundlage für eine Ausbreitung im ganzen Körper. Also schnapp Dir Deinen kuscheligsten Wollpullover und packe Dich beim nächsten Temperatursturz dick ein, es kann gar nicht kuschelig genug sein! So kommst Du gesund durch die kühle Jahreszeit und dem nächsten gemütlichen Herbst- oder Winterspaziergang bei nasskaltem Wetter steht nichts mehr im Weg.

Wir hoffen, dass Du mit unseren Gesundheitstipps fit durch den Herbst kommst und die schönen Tage genießen kannst!

 

Banner_Floating

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
3

Mit Deinen Freunden teilen