Magazin

Menü
DIY-Geschenke, Geschenke-Tipps, Weihnachten

9 Tipps zum Thema Weihnachtsgeschenke

Gehe entspannt in die Weihnachtszeit und vergiss den weihnachtlichen Schenkerstress – Diese Tipps helfen Dir dabei!

Bei der Suche nach den richtigen Weihnachtsgeschenken kommt es jedes Jahr immer wieder zu den selben Problemen: Nicht genügend Geld, man weiß nicht, was man schenken soll oder das Geschenk gefällt am Ende doch nicht. Mit unseren Tipps vermeidest Du diese Probleme und kannst stressfrei auf die Jagd nach etwas Passendem für Deine Liebsten gehen!

1. Lege ein Budget fest

Gerade zur Weihnachtszeit sitzt der Geldbeutel schon mal etwas lockerer und zum Wohle der anderen werden Geschenke gekauft, die Du Dir eigentlich nicht leisten kannst. Damit Du dann im Januar nicht entsetzt auf die Kontoauszüge starrst, ist es wichtig, dass Du Dir ein Budget für das diesjährige Weihnachtsfest setzt. Lege Dir am besten eine Liste der Personen an, die Du beschenken möchtest und rechne Dir dann aus, wie viel Du für jede einzelne Person ausgeben kannst. Vergiss nicht, es muss nicht teuer sein, um zu gefallen – kleine Geschenke, die gut ausgesucht sind, kommen auch gut an!

Weihnachtsgeschenke

2. Bastle etwas

Nicht jedes Geschenk muss gekauft sein. In vielen Fällen kommt etwas Selbstgemachtes sogar besser an, als ein Produkt aus dem Laden. Etwas Gebasteltes zeigt, dass Du Zeit und Energie in das Geschenk gesteckt hast und die beschenkte Person Dir wirklich etwas bedeutet. Alternativ kannst Du auch ein gekauftes Geschenk in eine selbst gebastelte Verpackung stecken. Das wirkt auch gleich viel liebevoller.

Weihnachtsgeschenke

3. Weiterschenken

Wir persönlich sind keine großen Fans vom Weiterschenken von Geschenken, die man selbst erhalten hat. Aber wenn Du Dich dazu entschieden hast, dann tue es zumindest richtig und verschenke keine gebrauchten bzw. geöffneten Gegenstände und schenke auf keinen Fall etwas an die Freunde des ursprünglichen Schenkers weiter. Womit Du nichts falsch machen kannst, ist eine Flasche Wein, die Du selbst geschenkt bekommen hast. Diese kannst du zum Beispiel mit einer Nikolausmütze und einem Bart verzieren. Häng aber zusätzlich noch eine persönliche Weihnachtskarte daran, damit auch dieses Geschenk Persönlichkeit bekommt!

Weihnachtsgeschenke

4. Behalte die Quittung

Wenn Du ein Geschenk kaufst, vergiss auf keinen Fall, Dir die Rechnung oder Quittung geben zu lassen. Auf diese Weise stellst Du sicher, dass wenn die beschenkte Person das Geschenk nicht gut findet, das Geld nicht verloren ist.

5. Mach Dir Gedanken zum Geschenk

Bloß weil Du etwas toll findest, heißt das nicht, dass der Geschenkempfänger es auch toll finden muss. Nimm Dir also die Zeit und denke gründlich darüber nach, was er oder sie in den letzten Monaten geäußert hat. Stand sie eine außergewöhnlich lange Zeit vor einem bestimmten Schaufenster? Meckert er schon lange, dass die alten Wanderschuhe drücken? Hat sie vielleicht einen Pinterest Account? Dann stöbere doch dort herum und schau, welche schönen Dinge sie gepinnt hat.

Weihnachtsgeschenke

6. Schenke ein besonderes Erlebnis

Weihnachtsgeschenke müssen nicht immer ein materielles Gut sein, ein gemeinsames Erlebnis bleibt oft viel länger in Erinnerung. Denk also auch über einen Gutschein für ein gemeinsames Erlebnis nach. Natürlich kommen wir, als Mitglieder der mydays Redaktion, nicht umhin zu erwähnen, dass es bei uns im Shop eine riesige Auswahl an außergewöhnlichen Erlebnissen gibt. Egal ob Krimi & Dinner, Ballonfahren, Romantik-Wochenende, Rennwagen fahren oder Iglu-Übernachtung: Bei uns wirst Du fündig!

Weihnachtsgeschenke

7. Vergiss nicht, das Preisschild abzumachen!

Der Klassiker: Vergiss auf gar keinen Fall, das Preisschild von Deinem Geschenk zu entfernen! Ein gutes Geschenk ist gut, unabhängig davon, wie viel es gekostet hat. Und daher gehört es sich auch nicht, dass der Beschenkte weiß, wie viel Geld Du ausgegeben hast.

8. Kaufe keine unpassenden Weihnachtsgeschenke

Stelle sicher, dass jedes Geschenk zum jeweiligen Empfänger passt. Wenn Du zum Beispiel einem entfernten Bekannten ein Geschenk machst, dann gib nicht zu viel dafür aus und gestalte es nicht zu persönlich. Das könnte unangemessen wirken oder den Beschenkten unnötig unter Druck setzen, etwas Gleichwertiges zu schenken.

Weihnachtsgeschenke

9. Fühle Dich nicht verpflichtet zu schenken!

Zu guter Letzt solltest Du Dich niemals verpflichtet fühlen, Weihnachtsgeschenke geben zu müssen. Schenken muss von Herzen kommen und wenn Du aus den unterschiedlichsten Gründen (kein Geld, keine Zeit, etc.) nicht schenken möchtest, dann lass es lieber, anstatt es übers Knie zu brechen. Sei dabei nur ehrlich und teile der anderen Person im Vorfeld mit, dass Ihr Euch dieses Jahr nichts schenken müsst. So stellst Du sicher, dass es zu Weihnachten dann keine Enttäuschungen gibt.

Weihnachtsgeschenke

Wir hoffen unsere Tipps konnten Dir den weihnachtlichen Schenkerstress ein wenig erleichtern und dass Du die richtigen Weihnachtsgeschenke für Deine Liebsten findest!

 

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
71

Mit Deinen Freunden teilen