Magazin

Menü
DIY-Geschenke, Geschenke-Tipps

Eierlikör selber machen – Genieße den Klassiker an Ostern mit Deinen Liebsten

Ostern steht wieder vor der Tür. Ein perfektes Mitbringsel zum gemeinsamen Essen bei der Familie ist da ein selbst gemachter Eierlikör. Über den freut sich jeder und er ist dazu noch schnell gemacht. Wir verraten Dir ein einfaches Rezept, um Eierlikör selbst zu machen.

Eierlikör ist ein absoluter Klassiker unter den Likören! Vielleicht kennst Du ihn auch schon seit Kindertagen, wenn Deine Großeltern gerne mal einen Schluck aus dem Waffelbecher zum Dessert getrunken haben. Doch altmodisch oder langweilig ist der Eierlikör deshalb überhaupt nicht! Und das Beste: Du kannst Eierlikör sogar selber machen und Deine Liebsten zu Ostern damit überraschen! Sowohl pur, zum Backen in Kuchen, in Cocktails oder zu Eis ist der Likör immer gern gesehen, ganz besonders in der Osterzeit.

Wir zeigen Dir, wie Du ganz einfach leckeren Eierlikör selber machen kannst.

Beim Eierlikör selber machen benötigst Du:

  • 6 Eigelb
  • 680 g Kondensmilch
  • 125 ml Weingeist (gibt’s in jeder Apotheke)
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 300 g Zucker
  • 5 x 250ml Glasflaschen zum Abfüllen (Die Menge ergibt ca. 1,3 Liter)

Zutaten Eierlikör

Und so klappt’s mit dem Eierlikör selber machen:

1. Das Eiweiß und Eigelb trennen. Das Eiweiß kann übrigens später super zu Baiser, Schokoküssen oder Kuchen verarbeitet werden. Wenn Du gerade keine Zeit dafür hast, lässt es sich auch prima einfrieren, also bitte nicht wegschütten!

Eierlikör Eier trennen

2. Eigelb, Vanillezucker und den normalen Zucker miteinander verrühren. Anschließend Milch und den Weingeist dazugeben und nochmals verrühren.

Eierlikör selber machen Milch und Eier

3. Die Flaschen mit kochendem Wasser ausspülen, den Eierlikör in die noch warmen Flaschen einfüllen und gut verschließen. Schon ist Dein selbstgemachter Eierlikör fertig. Am besten direkt die Flaschen in den Kühlschrank stellen, denn bei 5 – 8°C schmeckt der Likör am besten und es kann gleich am Abend probiert werden.

Die zartgelbe Farbe, die süße Vanillenote und eine besonders cremige Konsistenz machen diesen Eierlikör zu einem echten Genuss. Wenn Du magst, kannst Du die Flasche noch zusätzlich dekorieren zum Beispiel mit einem schönen Etikett oder hübschen Bändern.

Haltbarkeit von Eierlikör

Du fragst Dich: „Wie lang ist Eierlikör haltbar?“ Da unterschieden sich Eierlikör aus dem Supermarkt und die selbst hergestellte Version. Industriell gefertigter Eierlikör kommt in der Regel ohne die Zugabe von Milchprodukten aus, da die Emulsion, welche den Likör so cremig macht, hier in speziellen Maschinen mit Emulgiertechnik entsteht. Da das beim Eierlikör selber machen zu Hause nur sehr schwer möglich ist, wird deshalb bei den meisten Rezepten Sahne oder Milch zugegeben. Selbstgemachter Eierlikör ist ca. 2-3 Wochen haltbar, wenn er kühl und dunkel gelagert wird. Doch einmal geöffnet, ist er meist schon innerhalb weniger Tage verputzt. So ist die Eierlikör Haltbarkeit in der Praxis also gar kein Problem. 😉

Zutaten von Eierlikör

Eierlikör selber machen ist wirklich ganz einfach und kann jeder! Wir wünschen Dir viel Freunde dabei, die Köstlichkeit zu verschenken oder einfach selbst zu genießen!

Wenn Du noch auf der Suche nach weiteren Geschenkideen zu Ostern für Deine Liebsten bist, wirst Du bei mydays garantiert fündig. In diesem Sinne wünschen wir eine wundervolle Ostern mit Deinen Lieblingsmenschen.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
61

Mit Deinen Freunden teilen