Magazin

Menü

Kaffee-Peeling zum Selbermachen

Mach Deiner Haut ein Geschenk und lerne Dein eigenes Kaffee-Peeling herzustellen mit unserer Hilfe.

Deine Haut ist strapaziert von der kalten Winterluft und benötigt dringend mal wieder etwas Zuneigung? Dann haben wir die perfekte Lösung für Dich. Mit unserem selbstgemachten Kaffee-Peeling bekommst Du mir wenigen und günstigen Zutaten streichelzarte Haut, von der Dein Liebling garantiert die Hände nicht mehr lassen kann! 😉

Was Du dafür benötigst:

  • 1 Tasse trockener Kaffeesatz (aus der Kaffeemaschine)
  • 1/2 Tasse Zucker (brauner oder weißer Zucker)
  • 1 EL Kokosöl
  • 10-15 Tropfen ätherisches Öl (Dein Lieblingsduft)
  • Ein schönes Gefäß, in welchem Du das Kaffee-Peeling konservieren kannst
  • Zubehör, womit Du Dein Glas beschriften oder verschönern möchtest

Kaffee-Peeling zum Selbermachen

1. Schritt

Der erste Schritt zum selbstgemachten Kaffee-Peeling ist 1/2 Tasse Zucker in eine Schüssel zu geben. Der Zucker entfernt abgestorbene, raue Hautschüppchen und macht Deine Haut weich. Hier kannst Du wählen, ob Du lieber ein grobes oder feineres Peeling haben möchtest. Verwende für ein gröberes Peeling braunen, groben Zucker. Wenn Deine Haut empfindlich ist und Du ein feines Peeling bevorzugst, benutzt Du lieber wie in unserem Tutorial weißen, feinen Zucker.

Eine halbe Tasse Zucker braucht man für das Kaffee-Peeling.2. Schritt

Nun gibst Du eine Tasse Kaffeesatz in die Schüssel zu dem Zucker dazu. Hier ist zu beachten, dass der Kaffeesatz auf jeden Fall trocken sein sollte, sonst saugt der Zucker die Feuchtigkeit des Kaffees auf und Dein Peeling wird klumpig. Kaffee wirkt straffend und vermindert Cellulite und Dehnungsstreifen. Vermische nun Kaffee und Zucker gut miteinander.

Für das Kaffee-Peeling eine Tasse Kaffee in eine Schüssel geben.

Kaffeesatz und Zucker gut vermischen für das Kaffee-Peeling.3. Schritt

Als Nächstes 10-15 Tropfen ätherisches Öl mit dem Aroma Deiner Wahl zu der Kaffee-Zucker-Masse geben. Dadurch entwickelt sich ein toller Duft. Du kannst die Anzahl der Tropfen nach Belieben variieren, je nachdem wie stark das Peeling nach dem Aroma duften soll.

Zum Kaffee-Peeling gehört auch ätherisches Orangenöl.4. Schritt

Die letzte Zutat ist das Kokosöl. Kokosöl wirkt pflegend und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, sodass sie sich nach dem Peeling schön weich anfühlt.

Hiervon nimmst Du zunächst 1 Esslöffel und vermengst es gut mit den anderen Zutaten. Achte darauf, dass alles gleichmäßig vermischt ist. Danach kannst Du testen, ob die Konsistenz richtig für Dich ist. Diese kannst Du verändern, indem Du mehr Kokosöl oder wieder mehr Kaffeesatz hinzugibst.

Kokosöl hält das Kaffee-Peeling zusammen.5. Schritt

Hast du die gewünschte Konsistenz erreicht, füllst Du das Kaffee-Peeling in ein schönes Gefäß Deiner Wahl. Super zu verwenden sind leere Marmeladengläser oder Weckgläser, die Du einfach im Laufe der Zeit sammeln kannst.

Das Kaffee-Peeling umfüllen.6. Schritt

Beschrifte zu guter Letzt Dein mit Kaffee-Peeling befülltes Glas, so wie Du es möchtest. Wir haben einen Anhänger aus Tonpapier selbst gebastelt und diesen mit einem weißen Stift beschriftet und mit einer Kordel am Glas befestigt. Wenn Du mehrere Peelings herstellst, weißt Du so später, in welchem Glas welches Peeling drin ist. Außerdem kannst Du ein so schön verpacktes Peeling auch super verschenken.

Die Beschriftung für das Kaffee-Peeling nicht vergessen.

Die Kaffee-Peeling Beschriftung am Gefäß anbringen.

Mit dieser Anleitung wird Deiner weichen und reinen Haut für den Frühling nichts mehr im Wege stehen. Natürlich kannst Du dieses Peeling auch super als kleinen Zusatz zu einem schönen Wellness-Erlebnis verschenken. Dein Lieblingsmensch wird sich sicher darüber freuen.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Ausprobieren und Verschenken sowie gute Entspannung.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend

Mit Deinen Freunden teilen