Magazin

Menü
Besser leben, DIY-Geschenke, Erlebnis-Tipps

Spiele selber machen – Kreative Spiele zum basteln

Personalisiert und mit viel Liebe gestaltet, macht jedes Spiel noch viel mehr Spaß! Entdecke unsere DIY Spiele - großer Spiel- und Bastelspaß für die ganze Familie.

Spaß, Spannung und vor allem jede Menge Quality-Time: Das richtige Gesellschaftsspiel bringt die ganze Familie zusammen! Selbst die Klassiker, wie Mensch ärgere dich nicht oder Mau-Mau werden wohl nie ihren Zauber verlieren und auch noch in Zukunft verschiedene Generationen an einen Tisch zusammenbringen. Besonders Für Kinder gibt es nichts wertvolleres, als jede freie Minute mit Spielen zu verbringen. Du suchst nach einer neuen Spielidee? Mit diesen kreativen DIY Ideen, wertest Du die hauseigene Spieleschublade auf. Spiele zum selber basteln versprechen gleich doppelten Spaß: beim gemeinsamen Basteln und anschließend beim Spielen!

Kreative Spiele selber basteln

1. Drei gewinnt
2. Memory
3. Twister
4. Angelspiel

Gesellschafts- und Brettspiele sind goldwert, wenn es draußen kälter wird und unsere Kinder sich nur noch drinnen beschäftigen können. Entdecke auch unsere Indoor Aktivitätenwetterunabhängige Erlebnisse für Groß und Klein.

Gesellschaftsspiele selber machen

1. Drei gewinnt | Tic Tac Toe

Tic Tac Toe – Ein kurzes, einfaches Spiel für zwischendurch. Jeder kennt die schnelle Version auf Papier: Mit dem Stift 4 krumme Linien auf einem Blatt ziehen und das Duell kann beginnen. Das geht aber noch besser! Um den Klassiker deutlich aufzuwerten und spannender zu gestalten, eignet sich dieses Spiele DIY.

Du brauchst:

  • 10 Steine
  • Ein Holzbrett
  • Acrylfarbe
  • Pinsel

Die Steine werden zu den Spielfiguren in Deinem Tic Tac Toe. Um die 2 Teams deutlich zu machen, male mit der Farbe und dem Pinsel auf jeweils 5 Steine das gleiche Symbol. Du kannst dabei wie bei dem Klassiker Kreise und Kreuze wählen, oder kreativ werden und Dir Deine eigenen Formen aussuchen. Wie wären beispielsweise die zwei Lieblingstiere der Kinder als Motiv? Zeichne auf Deinem Brett das Spielfeld mit 2 senkrechten und 2 waagrechten Linien auf. Nun lasset die Spiele beginnen!

Tipp: Nehme statt Steine beliebte Leckereien wie Gummibärchen oder Schokolinsen. Der Gewinner darf anschließend die „Siegesreihe“ vernaschen. Das sorgt für zusätzlichen Ansporn!

Spielregeln:

Jeder Spieler darf abwechselnd seinen Stein auf ein Feld legen. Der Spieler, der es als erstes schafft 3 seiner Steine in einer waagrechten, senkrechten oder diagonalen Reihe anzuordnen, hat gewonnen! Suchst Du nach mehr Herausfordung? Dann erweitere dein Spielfeld um weitere Felder.

Tic Tac Toe selber machen

2. Memory selber machen

Karte umdrehen, Motiv wiedererkennen und sich freuen! Memory ist ein super Spiel, um das Gedächtnis zu trainieren. Aber nicht nur das: Der Klassiker sorgt für reichlich Spaß. Besonders die schönen Kartenmotive prägt man sich gerne ein. Warum nicht das ganze Memory mit den eigenen Lieblingsbildern versehen? Bastel Dir jetzt Dein eigenes, personalisiertes Memory.

Du brauchst:

  • 12 Bilder
  • Buntes Papier
  • Kleber
  • Schere

Das wichtigste bei Deinem eigenen Memory ist die Auswahl der Bilder. Finde 12 unterschiedliche Motive: Ob Urlaubsbilder, die schönsten Erinnerungen oder Fotos der Liebsten. Jedes Bild druckst Du 2 mal aus, am Besten direkt jeweils im gleichen Format, damit sie von der Größe nicht von einander zu unterscheiden sind. Statt identischen Bildern, kannst du auch 2 unterschiedliche Bilder beispielsweise aus dem gleichen Urlaub, oder aus dem gleichen Jahr wählen, die als Kartenpaar zusammen gehören. Klebe buntes Papier auf die Rückseite Deiner Bilder und schneide sie aus.

Tipp: Ein personalisiertes Memory eignet sich auch perfekt als Geschenk. Decke zusammen mit Deinem Lieblingsmenschen die Karten auf und schwelgt gemeinsam in Erinnerungen. Für zukünftige Memory Motive, sorgt ein beigelgter Erlebnisgutschein!

Spielregeln:

Alle Karten werden mit dem Motiv zum Boden auf den Tisch gelegt. Jeder Spieler darf abwechselnd 2 Karten aufdecken. Zeigen die Karten unterschiedliche Motive, müssen sie wieder umgedreht werden. Passen die Karten aber zusammen, darf der Spieler sie behalten und noch einmal 2 Karten aufdecken. Derjenige, der am Schluss die meisten Kartenpaare besitzt, gewinnt!

Memory selber machen

3. Bewegungsspiel für Zuhause selber machen

Die Kinder wollen rausgehen, sich bewegen und so richtig austoben. Doch der Himmel wird dunkel und es brechen die ersten Regenwolken auf. Aber auch in der Wohnung können Kinder mit diesem Spiel ihrem Bewegungsdrang nachgehen und dabei jede Menge Spaß haben. Es erinnert an das beliebte Spiel „Twister“ und fordert, so wie das Original, eine gute Portion Konzentration und Körperbeherschung.

Du brauchst:

  • Buntes Papier
  • Farbe
  • Schere

Schneide aus dem bunten Papier 20 Kreise mit einem Durchmesser von circa 20cm aus. Zeichne in die Mitte von 5 Kreisen einen rechten Fuß, in weitere 5 Kreise einen linken Fuß und mache dasselbe mit der rechten und der linken Hand. Statt die Formen aufzumalen, kannst Du auch einen Abdruck mit den Füßen und Händen der Kinder in die Kreise machen.

Tipp: Befestige die Kreise mit doppelseitigen Klebeband für das Spiel auf dem Boden.

Spielregeln:

Lege jeweils zwei Kreise nebeneinander. Dadurch entsteht eine Straße mit insgesamt 10 Reihen. Das Kind stellt sich an den Anfang der Straße und bewegt, je nach Motiv, den richtigen Fuß oder die richtige Hand auf die Kreise. Beim Sprung zur nächsten Reihe, muss das Kind mit dem richtigen Fuß oder der richtigen Hand auf die Kreise aufkommen. Stimmt das Motiv z.B. nicht mit der richtigen Hand überein, muss das Kind wieder zum Anfang der Straße zurück. Das Ziel des Bewegungsspiels ist es, alle 10 Reihen der Straße so schnell wie möglich zu durchqueren.

DIY Bewegungsspiel für Zuhause

4. Angelspiel DIY

In diesem DIY lernst Du, wie Du ein tolles Angelspiel für Deine Kinder selber basteln kannst. Der Aufwand lohnt sich! Um den großen Fang zu machen, müssen die Kinder die Angel ganz still halten. Geschicklichkeit und Konzentration sind gefragt. Die Spannung steigt – auf einmal macht es „klack“ und die Freude ist groß! Der Fisch hängt am magnetischen Haken und kann mit der Angel aus dem Becken herausgezogen werden.

Du brauchst:

  • Kiste
  • Magnet
  • Sicherheitsnadeln
  • Filz
  • Stock
  • Schnur
  • Kleber

Zuerst basteln wir uns eine Angel. Dafür bindest Du die Schnur an den Stock. An das Ende der Schnur klebst Du einen Magneten. Danach schneidest Du Fischformen aus dem Filz aus und befestigst mind. 3 Sicherheitsnadeln an einem Fisch. Nun dürfen die Fische in ihre Kiste und der Angelspaß kann beginnen!

Du kannst das Angelspiel auch ohne Magneten basteln. Diese Variante erfordert aber deutlich mehr Geschick: Dafür formst Du einen Haken aus Draht und befestigst ihn an der Angel. Die Fische bekommen jeweils eine freistehende Schlaufe (am besten auch aus Draht) wodurch sie geangelt werden könne.

Tipp: Im Teich schwimmen nicht nur Fische. Auch ein Schuh, eine leere Flasche oder ein längst vergessener Schatz kann sich mal dorthin verirren. Durch zusätzliche Gegenstände, steigt die Spannung, welchen Fang man letztendlich aus dem Becken zieht.

Spielregeln:

Es wird abwechselnd im Kreis geangelt. Der Spieler, der an der Reihe ist darf, ohne zu gucken 2 mal mit seiner Angel auf den Grund des Beckens kommen. Die Fische oder Gegenstände, die er dabei erangelt hat, darf er behalten. Derjenige, der am Schluss die meisten Fische besitzt, hat gewonnen.

Angelspiel basteln Anleitung

Du hast bereits alle Spiele zusammen mit den Kindern gebastelt und durchgespielt? Dann entdecke unsere einfachen Spiel- und Beschäftigungsideen für Zuhause. Mit diesen Indoor Aktivitäten werden die eigenen vier Wände zum Erlebnispark!

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
1

Mit Deinen Freunden teilen