Magazin

Menü
Erlebnis-Tipps, Städtetrips & Reisen

Sehenswürdigkeiten im Saarland: Insider-Tipps aus dem Dreiländereck

Wir zeigen Euch die schönsten Sehenswürdigkeiten im Saarland. Von den bekanntesten Ausflugszielen, faszinierendsten Attraktionen bis zu unseren Restaurant Geheimtipps. Das Saarland sollte auf Eurer Reiseroute definitiv nicht fehlen!

Das kleinste Bundesland Deutschland hat mehr zu bieten als Du denkst. Umschlossen von Luxemburg, Frankreich und dem Rest der Republik ist es der perfekte Ausgangspunkt für Euren Kurzurlaub. Was Ihr dort erlebt haben müsst und welche Sehenswürdigkeiten im Saarland ganz oben auf Eurer Liste stehen sollten, erfahrt Ihr von einem echten Insider.

Was kann man alles im Saarland machen?

„Großes entsteht immer im Kleinen“: Das Motto des Saarlandes ist Programm. Um Euch die Ideen für die Routenplanung Eures Kurzurlaubes zu bieten, gehen wir einen Großteil der Landkreise durch und zeigen Euch die bekanntesten Ausflugsziele, die besten kulinarischen Geheimtipps und unsere schönsten Secret-Spots.

1. Die bekannteste Sehenswürdigkeit im Saarland

Saarschleife

Starten wir im Westen: Direkt an der Grenze zu Luxemburg befindet sich bei Perl das wohl bekannteste Weingebiet des Saarlandes. Zu den Insider-Favoriten zählen hierbei besonders die Weingüter Karl Petgen und Schmitt-Weber.

Wenn Ihr nicht das Bedürfnis verspürt, den 410 km langen Saar-Hunsrück-Steig hier zu starten, geht es weiter zu einem der bekanntesten Ausflugsziele im Saarland: Die Saarschleife in Orscholz. Hier könnt Ihr ein paar schöne Stunden auf dem Baumwipfelpfad verbringen, der auch mit Kindern ein tolles Ziel ist! Danach könnt Ihr Euch bei einem Musical Dinner in Orscholz verzaubern lassen und wem das für diesen Tag noch nicht reicht, der kann an der Kreuzbergkapelle Merzig die Lichter des Landkreises bestaunen.

2. Geheimtipps im Landkreis Saarlouis

Der nächste Tag fängt mehr oder weniger sportlich an: Es geht auf eine neuere Sehenswürdigkeit des Saarlandes, das Saar-Polygon in Ensdorf! Das Denkmal, welches 2016 eröffnet wurde, soll an den 2012 endgültig stillgelegten Steinkohlebergbau erinnern. Ihr erklimmt die Berghalde, um dann das Saartal aus allen Himmelsrichtungen betrachten zu können. Wer sich das Saartal auf entspannterem Wege anschauen möchte, für den ist eine Ballonfahrt über Saarlouis  genau das Richtige!

Den Tag schließt Ihr dann erneut mit einem Restaurant Geheimtipp des Saarlands ab. Das „Bistro Bagatelle“ in Niedaltdorf ist ein in zweiter Generation geführtes Restaurant, gelegen in einem wunderschönen, alten Bauernhof. Neben dem Essen, das auch über die Grenzen nach Frankreich bekannt ist, wird Euch vor allem das unglaubliche Ambiente beeindrucken können. Wenn jemand etwas von „Landhausstil meets Boho“ versteht, dann ist es das Team der Bagatelle. Der Geheimtipp ist hier klar und unangefochten die Crême brûlée!

3. Kultur pur im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Völklinger Hütte

1994 hat die UNESCO der Völklinger Hütte offiziell den Titel Weltkulturerbe verliehen. Seitdem beherbergt die Hütte Ausstellungen, Festivals, Konzerte oder Pop-up Autokinos. Sie ist unter den Sehenswürdigkeiten im Saarland, die Attraktion, die die Verbundenheit des Bundeslandes zu der Stahlindustrie zeigt.  Wer die Faszination bildlich festhalten will, kann seiner Kreativität bei einem Fotokurs freien Lauf lassen.

4. Großstadtgefühle in der Landeshauptstadt Saarbrücken

Landeshauptstadt Saarbrücken

Nach dem Kulturüberfluss in Völklingen geht es zum Abschluss des Tages in die Landeshauptstadt des Saarlands – es geht nach Saarbrücken! Wer im doch sehr ländlich geprägten Bundesland das Großstadtgefühl vermisst, den treibt es nach Saarbrücken. Als Universitätsstadt im Herzen des Saarlandes, unweit von der Grenze zu Frankreich, treffen sich hier die verschiedensten Menschen. Lasst Euch vom saarländischen Großstadtflair verzaubern und schlendert durch die Innenstadt. Spaziert vorbei an der bekanntesten Kirche unter den Sehenswürdigkeiten im Saarland, der Ludwigskirche, bis hin zum St. Johanner Markt, wo sich eine Vielzahl an Ess- und Trinkmöglichkeiten befinden.

Unser Insider-Tipp: Besucht die Heart Bar mit ihrer großen Weinauswahl. Der perfekte Ort, um sich zurückzulehnen und den Trubel der Stadt zu beobachten.

Den Abend lasst Ihr in Kleinblittersdorf beim Biosphären Glamping  inmitten des UNESCO Biosphären Reservats ausklingen. Ohne auf den Komfort eines Hotels zu verzichten, seid Ihr hier im Osten des Saarlandes vollkommen im Einklang mit der Natur. Eine Attraktion für sich!

Die besten Ausflugsziele rund um das Saarland

Durch die unschlagbare Position im Herzen des Dreiländerecks bietet sich das Saarland für eine Vielzahl an Tagesausflügen an. Um Euch die Entscheidung etwas leichter zu machen, gibt es von uns die Top 3 der schönsten Ausflugsziele um das Saarland.

  • Luxemburg: Das kleine Herzogtum hat seinen ganz eigenen Charme. Egal ob in Luxemburg Stadt oder den ländlichen Regionen, man fühlt sich wie in einer anderen Welt.
  • Metz: Das französische Städtchen lädt viele Saarländer und Saarländerinnen seit Jahren zum Shoppen ein, wobei auch die Altstadt von Metz einiges zu bieten hat.
  • Saarburg: Kurz hinter der saarländischen Grenze in Rheinland-Pfalz befindet sich Saarburg. Hier müsst Ihr Euch den Wasserfall anschauen, der mitten in der Stadt 20 m in die Tiefe strömt.

Tagesausflug Luxemburg

Urlaub in Deutschland wird vermutlich auch im nächsten Jahr ein großes Thema sein und diese Attraktionen im Saarland sollten definitiv auf Eure Bucket-List! Ihr habt dort die Möglichkeit in der Natur durchzuatmen, durch die süßen Kleinstädte zu schlendern, die Restaurant Geheimtipps im Saarland zu testen oder auch tolle Tagesausflüge zu unternehmen. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei!

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
52

Mit Deinen Freunden teilen