Magazin

Menü

Einfach traumhaft: Die 7 schönsten Inseln in Deutschland

Für einen Inselurlaub musst Du gar nicht weit reisen. Wo die schönsten 7 Inseln Deutschlands zu finden sind, erfährst Du hier im Beitrag. Von der Nord- und Ostsee bis zu den Inseln im See – jede Insel hat ihren eigenen Charme.

Deutschlands Landschaftsbild ist beeindruckend vielfältig. Neben Gebirgszügen und weiten Hochebenen, gibt es auch eine beeindruckende Insellandschaft. Neben den zwölf Inseln in der Nordsee einschließlich der zehn Halligen, gibt es auch an der Ostsee fünf größere Inseln. Doch auch im Landesinneren finden sich Inseln in Binnengewässern.

Die schönsten 7 Inseln Deutschlands stellen wir Euch, untergliedert in drei Kategorien, genauer vor.

Die top 3 Nordseeinseln Deutschland

Lange Spaziergänge im Wattenmeer, Picknick-Momente in den Dünen oder einfach nur im Strandkorb die Seele baumeln lassen. Die 12 Nordseeinseln in Deutschland sind aufgeteilt in sieben ostfriesische Inseln und fünf nordfriesische Inseln, die zum Teil komplett autofrei sind. Du suchst Entspannung, fernab von Lärm und Chaos? Dann lerne diese top 3 der Nordseeinseln Deutschlands kennen.

Der Klassiker: Sylt

Sylt – mit 99 Quadratkilometern Fläche, ist die Größte unter den Nordseeinseln. Vor allem die Kurorte Westerland, Kampen und Wenningstedt machen die Insel weltbekannt. Doch nicht nur als Erholungssuchender findest Du hier einen Ort für Ruhe und Entspannung.

Auch als Freund der Natur, bekommst Du was Du suchst. Am Lister Ellenbogen, dem nördlichsten Strand in ganz Deutschland, erstreckt sich eine unendliche Weite. Schnappschüsse von der Landschaft gelingen Dir hier problemlos, ohne das plantschende Menschen im Bild sind. Aufgrund der gefährlichen Strömung, ist das Baden an dieser Stelle nämlich nicht gestattet.

Überrasche Deinen Herzensmenschen vielleicht mit einer interessanten Rikscha-Tour über die Insel. So entdeckt Ihr gemeinsam die sehenswertesten Locations der nordfriesischen Insel.

Sportlich aktiv auf Borkum

Endlose Sandstrände und sanfte Dünen und Spaß beim Strandsegeln, das erwartet Euch auf Borkum. Sie ist eine der sieben ostfriesischen Inseln und liegt vor der niedersächsischen Küste, gegenüber der Emsmündung.

Borkum liegt von allen ostfriesischen Inseln am weitesten vom Festland entfernt und gehört zum Teil dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer an. Die Entfernung vom Festland beeinflusst auch das Klima auf der Insel, sodass selbst Allergiker, hier befreit durchatmen.

Ihr seit gern sportlich aktiv im Urlaub? Ob mit dem Rad durch die Landschaft, auf Wanderschaft im Watt oder beim Landkite-Kurs am Strand – auf Borkum erwartet Euch eine Vielfalt an Sport- und Freizeitmöglichkeiten.

14 Kilometer Strand – Langeoog

Das kühle Meer und ein endloser langer Strand. Auf ganze 14 Kilometer kannst Du Deinen Strandspaziergang in Langeoog ausweiten. Daher auch der Name, denn aus dem Friesischen übersetzt bedeutet er lange Insel.

Langeoog ist eine der schönsten Inseln Deutschlands und ein Paradies für Fahrradfahrer. Autos sind auf der ostfriesischen Insel nämlich nicht unterwegs. Stattdessen übernehmen Pferde den Transport von Mensch, Lebensmittel und Co.

Das Wahrzeichen der Insel ist der 1909 erbaute Wasserturm. Ein weiteres Highlight ist der Besuch am Osterhook, an der Ostspitze. Hier kannst Du Robben beim Sonnenbaden beobachten.

Unser Tipp: Verbinde Deinen Ostseeinsel Urlaub mit einem Aufenthalt im gemütlichen Inselhotel auf Langeoog.

Die schönsten Ostseeinseln Deutschland

Von perfekten Windverhältnissen bis hin zu wildromantischen Kreidefelsen: Jede Ostseeinsel hat ihren eigenen Charme. Unsere zwei Insel Favoriten stellen wir Euch vor.

Wunderschöne Steilküste auf Rügen

Auf Rügen erstrecken sich zahlreiche Wanderwege und ausgeschilderte Radwege, die zu langen Spaziergängen und Streifzügen durch die Natur einladen. Vorbei an den weißen Kreidefelsen und der beeindruckenden Steilküste, erlebt Ihr hier magische Stunden mit der ganzen Familie.

Ein fantastischer Blick über die Ostseeküste der Insel, bietet sich Euch vom Aussichtspunkt Königsstuhl. Einfach für einen Moment innehalten und den Anblick auf sich wirken lassen. Wollt Ihr die Insel und ihre Sehenswürdigkeiten besser kennen lernen, könnt Ihr eine aufregenden Geländewagen Tour unternehmen.

Die Sehenswürdigkeiten im Osten Rügens können auch aus luftiger Höhe erkundet werden. Ein 15-minütiger Helikopter Rundflug zeigt Euch die Insel von der Vogelperspektive.

Usedom, die Insel der Superlative

So wird die Insel in der Ostsee tatsächlich gern bezeichnet. Das Superlative daran? Die höchste Sonnenscheindauer Deutschlands und dreimal Platz 1!

Denn genau hier findest Du mit 45 Kilometern Länge, den längsten Strand Deutschlands. Außerdem kannst Du hier auch die 8,5 Kilometer lange Strandpromenade besuchen. Sie ist die Längste in ganz Europa! Das dritte Siegertreppchen sichert sich Usedom mit dem ersten deutschen Seebad Bansin.

Doch Bansin ist nur eines der historischen Kaiserbäder auf der Ostseeinsel. Weitere beeindruckende Bauten findest Du in Heringsdorf, Ahlbeck und Zinnowitz. Daneben gibt es auf der malerischen Insel Deutschlands weitere architektonische Highlights.

Ob lange Spaziergänge am Strand, flanieren entlang der Uferpromenade oder Wasserspaß im Meer, für jeden Typ Urlauber findet sich etwas. Gemeinsamzeit mit Deinem Lieblingsmenschen lässt es sich am besten im Schloss Stolpe und an den Süßwasserseen verbringen. Denn auch das Innere der Insel hat seine reizvollen Seiten.

Unser Tipp: Ein Gourmet-Wochenende im Hotel. Das verspricht Erholung inklusive kulinarischem Verwöhnprogramm.

Traumhafte Inseln in deutschen Seen

In Deutschland gibt es große und kleine Inseln auf verschiedenen Binnengewässern. So finden sich Inseln überall im Bundesland verteilt, die einen Besuch genauso wert sind, wie die Inseln an der Nord- und Ostsee. Zwei Seeinseln solltest Du unbedingt mal besuchen.

Mainau, die Blumeninsel am Bodensee

Eine der schönsten Inseln Deutschland befindet sich tatsächlich nicht am Meer sondern auf einem See. Die Insel Mainau mitten auf dem wunderschönen Bodensee, ist einen Besuch allemal wert. Die Blumeninsel auf dem Bodensee, trägt ihren Kosenamen zu Recht. Denn zu jeder Jahreszeit bietet sich Euch hier ein wunderschönes Naturerlebnis.

Im Frühjahr blühen unter anderem rund eine Millionen Tulpen. Im Sommer versüßen hunderte Rhododendren und duftende Rosen Euren Aufenthalt. Wohingegen über 11.000 farbenfrohe Dahlien im Herbst eine traumhafte Kulisse schaffen. Doch selbst in der kältesten Jahreszeit, verwandelt sich die Insel in einen magischen Wintergarten.

Aber Mainau kann auch mehr als nur Blumen. Es gibt eine Vielzahl an Attraktionen und Naturerlebnissen auf der Insel am Bodensee. Schlemmert Euch durch die Insel-Restaurants und schnuckligen Cafés oder streift mit dem Rad durch die Gegend. Ein weiteres Highlight ist die Fahrt auf dem Bodensee-Schiff.

Ihr wollt mehr als nur die Insel sehen? Für leidenschaftliche Motorradfahrer gibt es eine aufregende Harley Davidson Tour rund um den Bodensee.

Drei Inseln auf dem Chiemsee

Du überlegst einen Ausflug zum Chiemsee zu machen? Dann entscheidest Du Dich für einen Ausflug zu gleich drei Inseln. Die Herreninsel, Fraueninsel und die Krautinsel machen den Besuch am Chiemsee zu etwas ganz besonderem. Wollt Ihr alle drei Inseln sehen, lohnt sich eine Ballonfahrt über den Chiemsee.

Herreninsel: Die Größte

Die größte der drei Inseln ist die Herreninsel mit der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit der Region, dem Schloss Herrenchiemsee. Es ist ein Abbild von Versailles und wurde von dem Märchenkönig Ludwig II, als Art Ruhmstempel für König Ludwig XIV von Frankreich gebaut.

Schlendert durch das Schloss und seinen prunkvollen Garten oder stöbert durch die Geschichte in einem der Museen. Eine Obstbaumallee, uralte Wälder und Steilufer bescheren Euch einen Urlaub mit Erholung in wunderschöner Natur.

Fraueninsel, die kleinste Künstlerkolonie Europas

Von Prien aus erreicht Ihr die Fraueninsel sowie die Herreninsel mit den Schiffen der Chiemsee-Schifffahrt. Die kleinste Künstlerkolonie Europas beherbergt nicht nur zahlreiche Künstler und Kunsthandwerker, sondern auch das älteste Nonnenkloster Deutschlands. Stöbert im Klosterladen Frauenwörth und deckt Euch mit leckerem Marzipan oder Kräuterlikör ein.

Neben dem Inselmünster mit dem freistehenden Glockenturm, zählt es zu den Highlights der Insel.

Auch im Winter lohnt sich ein Besuch mit Deinem Herzensmenschen auf der Insel. Denn dann wird es auf dem Insel-Christkindlmarkt so richtig romantisch. Jedes Jahr an den ersten beiden Adventswochenenden findet Ihr hier Kunsthandwerk, originelle Geschenkideen und betörende Düfte vieler Leckereien.

Die kleine Krautinsel

Die Dritte im Bunde ist die Krautinsel. Sie hat ihren Namen aus dem Mittelalter. Denn zu dieser Zeit, züchteten die Nonnen hier ihr buntes Gemüse und verschiedene Kräuter. Heute wird die Insel von wenigen Schafen bewohnt.

Die Insel wird von den Chiemsee-Schiffen zwar nicht angefahren, dennoch erhascht Ihr einen Blick auf das verträumte Land.

Für welche der 7 malerischen Inseln Deutschlands entscheidet Ihr Euch? Verrate uns, welche Deine Lieblingsinsel ist. Vielleicht ist es ja eine der nordfriesischen Inseln oder eine im Binnengewässer?

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend

Mit Deinen Freunden teilen