Magazin

Menü
Erlebnis-Tipps, Outdoor & Action

Faszination Iglu: ein Haus aus Eis und Schnee

Eine Nacht in einem Iglu zu verbringen, ist etwas ganz Besonderes. Zwischen Eis & Schnee warm eingepackt im Schlafsack wird dieses Wintererlebnis unvergesslich!

Um Dich herum ist alles still. Wohlig warm eingepackt liegst Du in Deinem Schlafsack und lauschst in die Nacht. Draußen hörst Du eine Eule. Neugierig kletterst Du doch noch einmal aus Deinem Schlafsack, ziehst Deine Schuhe und Jacke an und gehst nach draußen. Die Nacht ist klar, es ist keine Wolke am Himmel und es ist eisig kalt. Zum Glück hast Du Deine Jacke angezogen! Bei genauerem Blick in den Himmel stockt Dir jedoch kurz der Atem: So viele Sterne hast Du in Deinem ganzen Leben noch nicht gesehen! Sogar einige Sternbilder kannst Du ohne großes Suchen sofort erkennen. Einfach faszinierend…

Die Kunst des Iglu bauen originalgetreu wie die Inuit

Jedes Kind weiß: Das Haus eines Eskimos ist ein Iglu. Als Inuit oder auch Eskimos werden die indigenen Volksgruppen bezeichnet, die im arktischen Zentral- und Nordostkanada sowie auf Grönland leben. In ihrer Sprache Inuktitut bedeutet das Wort Iglu „Wohnung“. Tatsächlich ist es jedoch so, dass Iglu heute kaum mehr genutzt werden.

Seit den 50er Jahren leben die Inuit nur noch selten in ihnen und nutzen Iglus lediglich als Schutzhütte, beispielsweise bei Jagdausflügen. In manchen Gegenden wird aus diesem Grund der Iglubau in der Schule unterrichtet. Ein Iglu inuitgetreu zu bauen erfordert eine spezielle Technik und den entsprechend geeigneten Schnee. So ist beispielsweise bei der Spiralbauweise die Wand nur ca. 20 cm dick, bietet aber dennoch ausreichenden Schutz vor der Kälte draußen. Während das Thermometer außen auf -20°C sinkt, herrschen im Inneren des korrekt gebauten Iglu geradezu gemütliche Temperaturen um den Gefrierpunkt! Die typischen Eisblöcke dafür stellt man mit einem Schneemesser und einer Schneesäge her. Aber Vorsicht: Die ausgeschnittenen Blöcke sehen leicht aus, wiegen aber im Schnitt 40 kg.

Was es alles beim professionellen Bau eines Iglus zu beachten gilt, wie der Schnee beschaffen sein muss und wie man ihn gegebenenfalls präparieren muss, kannst Du in einem Iglubau-Kurs erlernen.

Eine Übernachtung im Iglu: ein ganz besonderes Erlebnis

Im Kühtai in Tirol kann man im Winter nicht nur hervorragend Ski- oder Snowboard fahren; auf 2.000 m Seehöhe erstreckt sich außerdem das Iglu Village eingebettet in die wunderschöne Alpenkulisse. Hier kannst Du eine ganz neue Art der Hotelübernachtung erfahren und ein unvergessliches Abenteuer in Eis und Schnee erleben! Je nachdem, ob Du es Dir mit Deinem Partner gemütlich machen möchtest und bei Kerzenschein ein romantisches Dinner genießt, oder ob Du eher der Action-Typ bist und Dein Iglu selber bauen möchtest – im Iglu Village ist für jeden etwas geboten! Fühl Dich wie ein echter Eskimo und erlebe den Zauber der Natur Tirols hautnah. Abends sorgt stimmungsvolle Beleuchtung für ein ganz besonderes Wohlfühl-Ambiente und Du vergisst beinahe, dass Du Dich in einem Haus aus gefrorenem Wasser befindest.

Bei einer Iglu-Übernachtung werden Winterträume wahr! Verbringt eine unvergessliche Nacht mitten im Winterwunderland. Eure Unterkunft besteht aus glitzerndem Eis. Gebt Euch süßen Träumen hin. Du fürchtest, dass Deiner kleinen Frostbeule im Iglu kalt sein könnte? Keine Sorge … Ihr werdet selbstverständlich mit kuschelig warmen Schlafsäcken ausgestattet.Dieses eisige Abenteuer ist ein ganz besonderes Geschenk für alle, die den Winter lieben. Eine gemeinsame Iglu Übernachtung wird für Euch beide ein einmaliges Erlebnis sein und lange in Erinnerung bleiben.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
2

Mit Deinen Freunden teilen