Erlebnis-Tester, Erlebnis-Tipps

Let’s go for a ride – Zeit schenken mit mydays (Gastbeitrag von Bloggerin Bea la Panthere)

Wenn ich an einen der schönsten Augenblicke in meinem Leben denke, dann fallen mir eigentlich nur eine Handvoll Momente ein, die so wunderschön und so intensiv waren, dass sie fest in meiner Erinnerung verankert sind.

Es sind die Momente, an die ich zurückdenke, wenn gerade mal wieder alles schief läuft und ich das Leben und allen voran mich selbst, mal wieder in Frage stelle. Meist sind es genau diese Augenblicke, von denen man anfangs gar nicht dachte, sie könnten zu einem deiner wunderbarsten Momente im Leben werden. So auch dieses Mal, denn ursprünglich wollte ich Kai, der mich und meinen Blog bereits seit 2014 tatkräftig unterstützt, mit einem ganz besonderem Geschenk einfach mal Danke sagen: einer Oldtimer-Fahrt.

Kai liebt die alten Klassiker und das Fahrgefühl, das mit einem solchen Gefährt einhergeht. Lange überlegte ich, wie ich ihm seinen sehnlichsten Wunsch erfüllen könnte. Ein paar Wochen gingen ins Land und schließlich setzte ich mich mit mydays in Verbindung, die gemeinsame Zeit nicht nur verschenken, sondern diese mit besonderes Erlebnissen auch noch unvergesslich machen. Ich musste mich mit dem Geschenk beeilen, da die Oldtimer-Fahrt aufgrund der Wetterverhältnisse ausschließlich von April bis Oktober angeboten werden kann. Und da wir schon Anfang Oktober hatten, hieß es: schnell und flexibel sein.


Ein Abenteuer der ganz besonderen Art

Gesagt, getan. An einem Sonntag, Mitte Oktober, überraschte ich Kai mit einem schön verpackten Geschenkgutschein von mydays und ehe er wusste, was sich im inneren des Gutscheins befand, waren wir auch schon auf dem Weg zur Oldtimer-Vermietung. Ein Blick auf die verschiedenen Liebhaber-Modelle und Kai’s Herz schlug vor lauter Vorfreude noch etwas schneller. Ich hatte für uns einen Mercedes SL 190 (Cabrio) ausgesucht und sein erster Blick auf den alten Klassiker verriet, dass dies die richtige Entscheidung war. Bevor es los ging, erhielten wir eine theoretische und praktische Einweisung in die Fahreigenschaften des schönen Flitzers. Dadurch wurden wir bestens auf die Fahrt vorbereitet, denn gerade Oldtimer sind Fahrzeuge, die beim Schalten, Lenken und Bremsen viel Gefühl und fahrerisches Können erfordern. Wir hatten zudem die Möglichkeit, aus vorgegebenen Routen zu wählen oder die wunderschönen Landschaften rund um München auf eigene Faust zu erkunden. Für ein entspannteres Fahren entschieden wir uns für die erste Möglichkeit, der vorgegebenen Route, die uns zum Schliersee führen sollte.


Die Fahrt zum Schliersee war wunderschön, auch wenn ich zugeben muss, dass mir anfangs die ganze Sache nicht ganz geheuer war. Der laute Motor, die in die Tage gekommene Kupplung und eine Bremse, die man bis zum Anschlag durchtreten musste, ehe sie funktionierte, waren Gegebenheiten, an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Aber schon nach kurzer Zeit hatte Kai den Bogen raus und wir beide konnten immer mehr entspannen und die Fahrt genießen.
Den ersten Halt machten wir auf halber Strecke zum Schliersee. Wir hielten bei einem tollen Italiener, tranken eine kühle Saftschorle und aßen jeder eine frische Pizza aus dem Ofen. Passte zwar das nicht ganz zu dem Oldtimer-Gefühl, aber was soll’s. Darüber hinaus wurde unser schickes Gefährt nicht nur vom Kellner und von Gästen des Restaurants gelobt, nein, sogar der italienische Chefkoch persönlich kam aus seiner Küche, um unseren Oldtimer zu bewundern. Den gesamten Tag gab es immer wieder Gehupe (vor allem auch von anderen Oldtimer-Fahrern), anerkennende Blicke und viele viele schön Gespräche über unser Auto.

Take time to do what makes your soul happy

Wie ich bereits am Anfang des Artikels gesagt habe: unser kleiner Roadtrip mit dem Oldtimer war definitiv einer der schönsten Tage in meinem Leben – und in Kai’s sowieso. Ich kann gar nicht in Worte fassen, was es für ein tolles Gefühl ist, bei strahlendem Sonnenschein, James Dean auf den Ohren, flatternden Haaren im Wind und jeder Menge PS unter der Haube, durch Wald, Wiesen und Wälder zu cruisen. So und nicht anders fühlt sich Freiheit an. Im Ernst, ich habe mich noch nie zuvor so frei und glücklich gefühlt.
Ein Erlebnis wie dieses ist so viel mehr wert als teure materielle Geschenke, die man nach ein paar Monaten ohnehin wieder vergessen hat. Zeit ist das wertvollste und zugleich knappste Gut, was wir besitzen, und diese Zeit jemanden zu schenken, ist unbezahlbar.

Ich heiße Bea Twenning, arbeite als Storyteller und Fulltime-Bloggerin in München und schreibe seit 2014 auf dem Blog www.bealapanthere.de neben Themen wie Fitness, Travel und Lifestyle, auch viele Kolumnen, die sich mit zwischenmenschlichen Beziehungen befassen. Wunderschöne Bilder, spannende, lustige und persönliche Texte und eine große Nähe zu meinen Lesern liegen mir dabei besonders am Herzen.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
3

Mit Deinen Freunden teilen